Die 10 besten Büchergeschenke für Naturfreunde

Bücher für Naturliebhaber

Die Natur hat so viel zu bieten, zum Beispiel beeindruckende Eindrücke, komplexe Systeme, Symbiosen und Kreisläufe untereinander, an denen Pflanzen und Tiere gleichermaßen beteiligt sind. Zudem beherbergt sie ein umfangreiches Wissen über verschiedene Heilpflanzen. Doch welches sind die besten Bücher für Naturfans? Wie wird die eigene, pflanzliche Hausapotheke zusammengestellt? Und können Tiere fühlen? Diese und viele weiteren Fragen beantworten diese Top 10 der tollen, faszinierenden und wissen vermittelnden Büchergeschenke für Naturfreunde.

1. Die grüne Hausapotheke

Ob Ohrenschmerzen, Bluthochdruck oder Cellulite, die Natur hat zahlreiche Möglichkeiten, um Beschwerden zu lindern und die eigene Gesundheit zu fördern. Und dies komplett ohne Schulmedizin und Tabletten. Wie das geht, erfahren Sie in diesem als eines der besten Büchergeschenke für Naturfreunde.

Zahlreiche Schritt-für-Schritt-Anleitungen geben eine umfangreiche Unterstützung und veranschaulichen eine einfache Umsetzung zu der Herstellung von Cremen, Salben, Umschlägen, Wickeln, Kapseln und diversen anderen Hausmittelchen.

So können kostengünstig, schnell und einfach über 170 Beschwerden dank über 800 Hausmittel, die in diesem Buch vorgestellt werden, gelindert werden. Die Lösung liegt in dem Wissen über Öle, Kräuter und Pflanzen sowie einem gesunden Lebensstil, welcher mit einer angepassten Ernährung einhergeht.

Der Name des Buches „Die grüne Hausapotheke“, ist somit Programm und führt Sie umfassend in die Naturheilkunde ein, sodass am Ende des Buches auf die eigene, natürliche Hausapotheke, gepaart mit jeder Menge Wissen und Kompetenz zurückgegriffen werden kann. Eine bessere und interessante Investition in die eigene Gesundheit und das eigene Wohlbefinden gibt es nicht.

2. Im Wald

Zahlreiche Naturfotos und ein umfassendes Baumlexikon mit interessanten Fakten über verschiedene Baumarten zeichnen dieses Buch mit dem spannenden Titel „Im Wald“ aus. Der Autor und Diplom-Forstwirt Darius Götsch nimmt den Leser mit auf einen erholsamen Waldspaziergang und entführt dabei in die geheimnisvolle Welt der Natur und ihrer Mechanismen.

Dabei sind beim Lesen „Wow“-Momente garantiert, die aufzeigen, wie eng das menschliche Leben mit den Mechanismen der Wälder verbunden sind und wie bedeutsam die Natur für dieses ist. Persönlichkeitsentwicklung, Verständnis für die Menschheit und Natur sowie ein Mehrwert für das eigene Leben sind so garantiert.

3. Das geheime Netzwerk der Natur

Ein gutes Buch für einen Naturfreund ist dieses Wunderwerk! Die Natur ist ein Kreislauf und in allen Bereichen miteinander vernetzt. Wie können Bäume die Rotation der Erde beeinflussen? Warum sabotieren Kraniche die Schinkenproduktion in Spanien?

Und wie schaffen es Nadelwälder, Regen zu erwirken? Diese und weitere Fragen werden in diesem spannenden Buch geklärt, welches das spannende, faszinierende und unbekannte Zusammenwirken von Tieren und Pflanzen ergründet.

„Das geheime Netzwerk der Natur“ lädt somit zum Staunen, Wundern und Überraschen ein. Der Autor Peter Wohlleben, welcher selber Förster ist, stellt somit die alltägliche Sicht der Natur auf den Kopf und hinterlässt eine ganz neue Perspektive auf diese Welt.

4. Das Seelenleben der Tiere

Tiere fühlen wie Menschen. Sie erleben Zuneigung, Fürsorge, Trauer, Angst und noch viele weitere Gefühle. Einen interessanten und lehrreichen Zugang in diese komplexe und unerforschte Gefühlswelt der Tiere schafft der Autor Peter Wohlleben.

Dabei kombinierte er aktuelle Erkenntnisse der Wissenschaft mit selbst erlebten und anschaulichen Geschichten, die das Staunen lehren und tief berühren. Ob Tiere im Wald oder auf dem Hof, sie führen alle ein bewusstes und emotionales Leben, von dem wir viel lernen können. Ein absolutes Muss und bewegendes, gutes Buch für einen Naturfreund.

5. Heimische Heilpflanzen

Bereits die keltischen Druiden wussten über die Heilungskräfte der Natur und der eigenen Selbstheilungskräfte Bescheid. Dieses alte, umfassende und faszinierende Wissen wurde in diesem Buch modern aufbereitet.

Zuvor geheim gehalten und von Generation zu Generation mündlich weitergegeben, sind nun viele Tipps und fundiertes Wissen als Erfahrungsheilkunde schriftlich festgehalten. Von dem Anbau und Sammeln von Kräutern und Pflanzen bis zu dem Nutzen der Heilkraft der Pflanzen werden alle wichtigen Schritte und Wissensstände praxisnah und einfach aufbereitet, ganz im Sinne des Titels „Heimische Heilpflanzen“. Alles, was zu der Linderung von Schmerzen und Förderung des eigenen Wohlbefindens benötigt wird, wächst in der Regel vor der eigenen Haustür und ist damit zum Greifen nah.

6. Die Kraft der natürlichen Heilung

DMSO, CBD Öl, Kolloidales Silber und Borax sind wahre Wundermittel für die natürliche Heilung. Ob Infektion oder Entzündung lindern, die Verdauung verbessern oder das eigene Immunsystem fördern, mit diesen vier natürlichen Heilmitteln ist fast alles möglich.

Das Ergebnis sind Gesundheit sowie eine geistige und körperliche Vitalität, eine Steigerung des Wohlbefindens, ein verbesserter Schlaf und mehr Entspannung. Alles, was es dafür benötigt, ist dieser Ratgeber, welcher die richtige Anwendung sowie ein fundiertes Rundum-Wissen über DMSO, Kolloidales Silber, Borax und CBD ÖL vermittelt und auch für Anfänger einfach aufbereitet.

Selbst Arthritis oder Arthrose, Atemwegserkrankungen, Schuppenflechte und weitere Erkrankungen sowie chronische Schmerzen können so geheilt werden, wie der Name des Buches „Die Kraft der natürlichen Heilung“ gerechtfertigter Weise verspricht.

7. Pflanzenfamilien

Auch Pflanzen haben Familien. Und diese haben einen größeren Einfluss auf einen erfolgreichen Wuchs im Garten, als sich zunächst vermuten lässt. So harmonieren Pflanzen, die zu einer Familie gehören, besonders gut miteinander beim Wachsen, während bestimmte Pflanzenfamilien bestimmte Böden bevorzugen.

Doch wie sind verschiedene Pflanzenfamilien und die Zugehörigkeit einzelner Pflanzen zu diesen zu erkennen? Welche Verwandtschaftssysteme gibt es?

Und welche Familien sind besonders geeignet zum Gärtnern? Diese und weitere, spannende Fragen beantwortet das Buch mit dem selbst erklärenden Namen „Pflanzenfamilien“. Zeitgleich vermittelt es spannendes Wissen, zeigt anschauliche Zeichnungen sowie Illustrationen und lädt zum Staunen ein.

8. Das große Buch der Überlebenstechniken

Jeder kennt ihn, jeder liebt ihn. Die Rede ist von Bear Grylls, welcher als TV-Star eindrucksvoll das Überleben in der Natur zeigt. Doch diese faszinierenden Überlebenstechniken gibt es auch zum Nachschlagen.

Ob Naturkatastrophe, atomare Zerstörung, Selbstverteidigung, Überleben in der Zivilisation und in der Natur, bei diesem Werk mit dem Titel „Das große Buch der Überlebenstechniken“ handelt es sich um einen echten Klassiker sowie ein absolutes Muss für das angemessene und schnelle Reagieren in Extremsituationen.

Anhand von Skizzen und wertvollen Tipps führt der Autor Gerhard Buzek durch die Themen Schutz und Obdach, Erste Hilfe, Ausrüstung und Bekleidung, Orientierungshilfen, psychische Belastungen, Überwindung von Hindernissen, Nahrungsmittel aus der Natur und vielen Weiteren und schafft dadurch ein großes Survival-Standardwerk mit einem überdurchschnittlichen Wissensschatz und Mehrwert. Auf die Frage „welches sind die besten Bücher für Naturfans?“ vor allem mit diesem Buch geantwortet werden.

9. Brot backen mit wilden Hefen

Natürlicher und unverfälschter Brotgenuss? Mit wilden Hefen ist es möglich! Wie das geht, zeigt dieses eines der praktischsten Büchergeschenke für Naturfreunde. Bereits aus Früchten, Blüten und Kräutern kann ganz einfach eigene Hefe hergestellt werden, die nicht nur besser schmeckt, sondern auch deutlich gesünder ist, als Backhefe aus industrieller Produktion.

Ob Brot oder Brötchen, klassisch oder ausgefallen, die Autoren zeigen mit leichten Anleitungen und anschaulichen Bildern genau, leicht und verständlich, wie das eigene Ansetzen von Hefewasser kinderleicht gelingt und geschmackvolle Meisterwerke hervorzaubert.

10. Naturkosmetik selber machen

Industriell hergestellte Kosmetik kann zu Allergien, Hautreizungen oder anderen unerwünschten Nebenwirkungen führen. Doch das muss nicht sein!

Wie wäre es mit selbstgemachter Naturkosmetik? Bereits im Handumdrehen können mit einfachen Zutaten, die bereits Zuhause oder in der Natur zu finden sind, Seifen, Cremes und weitere, zahlreiche Pflegeprodukte hergestellt werden, mit denen der Körper optimal, natürlich und pflegend versorgt wird. Weitere angenehme Effekte sind Umweltschutz und das Sparen von Geld. Wie man noch heute mit dem Herstellen von Naturkosmetik von Zuhause starten kann? Das erklärt „Naturkosmetik selber machen“ als ein gutes Buch für einen Naturfreund.